So funktioniert der Grüne Zukunft Index

Mit index-safe als GrüneRente bietet Die Stuttgarter eine nachhaltige Indexrente am deutschen Versicherungsmarkt an. Hier erfahren Sie, was den Grüne Zukunft Index auszeichnet, an dem Ihre Kunden partizipieren.

So funktioniert der Grüne Zukunft Index

Ab 1.2.2022 partizipieren Ihre „grünen“ index-safe-Kunden am Grüne Zukunft Index. Dieser verbindet Verantwortungsbewusstsein mit attraktiven Renditechancen. Der Grüne Zukunft Index enthält bis zu 40 Aktien, die nach einem strengen und fokussierten Selektionsansatz ausgewählt werden.

Neben der Berücksichtigung von ESG-Kriterien – für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) – fokussiert sich die Selektion der Unternehmen auf acht nachhaltige Themengebiete, die in besonders hohem Maße einen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten können. Für jedes der acht Themengebiete werden jeweils die fünf Unternehmen ausgewählt, die zum betreffenden Thema den höchsten Beitrag leisten.

Die Bewertungen der Unternehmen in Bezug auf die ESG-Kriterien erfolgen anhand von Daten der unabhängigen Ratingagentur ISS ESG.

3.2. und 17.2.2022

Kopfportrait mit Schulterpartie eines jungen Mannes mit Brille, der zufrieden frontal in die Kamera grinst und dabei seine Zähne zeigt

Online-Seminar

Nachhaltig Chancen sichern: der neue Grüne Zukunft Index

Erfahren Sie, wie der Grüne Zukunft Index Verantwortungsbewusstsein und Renditechancen nachhaltig verbindet. Lernen Sie, welchen Mehrwert und welche Highlights die Stuttgarter GrüneRente für Ihre Kunden bietet. Und nutzen Sie die Gelegenheit, auch die Stuttgarter gemanagten ESG-Portfolios kennen zu lernen.

Bildungszeit: 50 Minuten

Strenge Ausschlusskriterien gewährleisten (noch) mehr Nachhaltigkeit

Die Fokussierung auf acht nachhaltige Themenbereiche wird ergänzt durch einen strengen Ausschluss kontroverser Geschäftsfelder.1 Zusätzlich werden Unternehmen mit besonders hohem CO2-Ausstoß ausgeschlossen. Damit ist der Grüne Zukunft Index besonders nachhaltig und zukunftsorientiert. Eine Auswahl unserer Ausschlusskriterien:

  • Rassen- und Geschlechterdiskriminierung
  • Kohlebergbau und -energie
  • Atomkraft
  • Unternehmen mit schlechter CO2-Bilanz
  • Waffen
  • Korruption
  • Ölgewinnung aus Sand/Gestein
  • genetisch veränderte Agrarprodukte
  • Palmölproduktion

1Unternehmen werden ausgeschlossen, wenn mehr als 10 % der Umsätze in kontroversen Geschäftsfeldern generiert werden.

Das Herzstück des Grüne Zukunft Index: Selektion in acht nachhaltigen Themenfeldern

Grüne Rente Logo

Wasserlösungen

Unternehmen, die sicherstellen, dass Wasser in ausreichender Qualität und Menge zur Verfügung steht, z. B. in den Bereichen Abwasserbehandlung, Wassereffizienztechnologie.

Kreislaufwirtschaft

Unternehmen, die Abfall eliminieren, die Wiederverwendbarkeit von Ressourcen fördern oder zirkuläre Geschäftsmodelle schaffen, z. B. in den Bereichen Mehrwegverpackungen, Recycling, abfallbasierte Produkte.

Klimalösungen

Unternehmen, die Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels vorantreiben, z. B. in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Batterien.

Chancengleichheit

Unternehmen, die den Zugang zu Möglichkeiten und/oder Dienstleistungen bieten, die das Wirtschaftswachstum fördern, z. B. in den Bereichen Gesundheit, Bildung.

Gesunde Lebensbedingungen

Aktien, die zu einem gesunden Leben und Ernährungswohl beitragen, z. B. in den Bereichen gesunde Lebensmittel, Fitness.

Nachhaltige Gebäude

Unternehmen, die nachhaltige Gebäudelösungen fördern und/oder Produkte führen, die die negativen Auswirkungen auf die gebaute Infrastruktur minimieren, z. B. in den Bereichen LEED-zertifizierte Gebäude, Isolationsmaterialien, Lebensmittel, Fitness.

Grüne Finanzierung

Unternehmen, die grüne Finanzprodukte und -dienstleistungen anbieten, z. B. in den Bereichen Green Bond Underwriting, Finanzierung erneuerbarer Energien.

Flächenschonung

Unternehmen, die terrestrische Ökosysteme erhalten, nachhaltige Waldbewirtschaftung praktizieren oder zertifizierte Papier- und Holzfaserprodukte beschaffen, z. B. in den Bereichen zertifizierte nachhaltige Forstwirtschaft, FSC-/PEFC-zertifizierte Produkte.

So partizipieren Ihre Kunden am Index

Bei der GrüneRente index-safe werden Kunden über eine Partizipationsquote an der Jahresentwicklung des Grüne Zukunft Index beteiligt. Die Partizipationsquote wird dabei jedes Jahr neu festgelegt und hängt in erster Linie von der Höhe der jährlichen Überschüsse der Stuttgarter ab. Die aktuelle Partizipationsquote ist jederzeit unter www.stuttgarter.de/index einsehbar.

So berechnet sich die Indexrendite

Berechnung der Indexrendite

Index-Turbo: wenn es etwas mehr sein darf

Durch die Optionen Index-Turbo und Index-Turbo Plus können Kunden ihre Partizipationsquote und damit ihre Renditechancen deutlich erhöhen. Für eine um 50 Prozentpunkte höhere Partizipation werden 1,5 % des Vertragsguthabens eingesetzt (Index-Turbo). Für 3 % des Vertragsguthabens steigt die Partizipationsquote um 100 Prozentpunkte. Beide Turbo-Optionen können nachträglich ein- und ausgeschlossen werden.

In der bAV sind Index-Turbo/Index-Turbo Plus nur bei Tarifen für eine Beitragszusage mit Mindestleistung möglich.

Grafik mit Balkendiagramm des Index-Turbo mit Partizipationsquote und jährlicher Indexrendite auf das Vertragsguthaben der Kunden.

Transparenz und Dialog

INAF-Logo
Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen e. V.
Weitere Informationen

Das unabhängige Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen INAF e. V. kontrolliert jedes Jahr die Kapital­anlagen der GrüneRente im Sicherungsvermögen. Es stellt die Einhaltung von Anlagekriterien und Nachhaltigkeits­standards sicher – und damit die Qualität der Projektauswahl.

ISS ESG-Logo
Institutional Shareholder Services Inc.
Weitere Informationen

ISS ESG ist eine der weltweit führenden Research­- und Rating­agenturen in den Bereichen ESG und Corporate Governance. Für die GrüneRente index-­safe bewertet ISS ESG regelmäßig die Qualität der Aktien im Grüne Zukunft Index hinsichtlich der ESG­-Kriterien.