Analyse zeigt: „sehr gute“ Auswahl an nachhaltigen Fonds bei der Stuttgarter

Die Stuttgarter Fondsrente performance+ gehört zu den Top 5 fondsgebundener privater Rentenversicherungen und überzeugt mit der Bewertung „sehr gut“ in dem neuen „Fondspolicenreport (FPR) Nachhaltigkeit“ der Smart Asset Management Service GmbH (sam).

Analyse zeigt: „sehr gute“ Auswahl an nachhaltigen Fonds bei der Stuttgarter

Die Smart Asset Management Service GmbH (sam) hat in ihrer Studie „Fondspolicenreport Nachhaltigkeit“ untersucht, welche Tarife fondsgebundener privater Rentenversicherungen hinsichtlich der Nachhaltigkeits- und Investmentqualität am besten abschneiden. Ergebnis: Von 24 untersuchten Anbietern haben nur 5 die Bewertung „sehr gut“ erhalten – darunter auch Die Stuttgarter mit ihrer Fondsrente performance+.

Wesentlicher Faktor für den Zusammenhang eines wetterfesten Portfolios im Sinne der strategischen Asset-Allokation (SAA) war die Abdeckung der wichtigen Assetklassen. Dies gilt auch für nachhaltige Anlagen unter Berücksichtigung von ESG-Kriterien. Für die Ergebnisse des Fondspolicenreports ist nicht das quantitative Angebot nachhaltiger Fonds entscheidend, sondern welche Assetklassen mit den angebotenen Nachhaltigkeitsfonds besetzt werden können.

ESG-Kriterien:

Environment – misst, wie sich das Handeln von Unternehmen auf die Umwelt auswirkt
Social – berücksichtigt die sozialen Kriterien bei der Unternehmensbewertung
Governance – zielt auf Faktoren der Unternehmensführung und die langfristige sowie nachhaltige Unternehmensentwicklung ab

Denn auch bei einer Entscheidung für eine nachhaltige Fondspolice steht die Investmentqualität im Vordergrund. Diese entscheidet, ob und wie die Anlageziele erreicht werden. Damit bei einer nachhaltigen Anlage möglichst breit diversifiziert werden kann, müssen die Anlageklassen konsequent mit entsprechenden Nachhaltigkeitsfonds besetzt werden.

Der „Fondspolicenreport Nachhaltigkeit“ gibt Aufschluss darüber, bei welchen Fondspolicen das Zusammenspiel von ESG-Kriterien und bestmöglichem Rendite-Risiko-Profil gelingt.

Fazit für die Stuttgarter Fondsrente performance+

  • Die Fondsrente performance+ verfügt über eine breite Auswahl an über 40 Nachhaltigkeitsfonds mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
  • Die Abdeckung der relevanten Assetklassen ist überdurchschnittlich. Für alle Kundenprofile ist eine nachhaltige Fondsauswahl möglich.
  • Die Fondsrente performance+ bietet die notwendige Flexibilität, um strategische Portfolios nach ESG-Kriterien zu bauen.

Besonderheit bei der Stuttgarter

Die Stuttgarter bietet ihren Kunden mit ihren 5 gemanagten ESG-Portfolios eine komfortable Lösung für den langfristigen Vermögensaufbau – von sicherheitsorientiert bis renditefokussiert.

Es erfolgt eine fortlaufende, automatische Anpassung des Portfolios gemäß dem Risikoprofil des Kunden. Die Anlagepolitik der enthaltenen Fonds und ETFs erfolgt nach ESG-Kriterien oder den Ansätzen des ethischen Investments (SRI). Zudem sind Fonds mit Fokus auf Branchen mit ökologischer, sozialer oder ethischer Wirkung (z. B. Wasserversorgung, Gesundheitswesen, erneuerbare Energien) enthalten.

SRI – Socially Responsible Investment

Geldanlage, die über finanzielle Aspekte hinaus soziale und/oder umweltbezogene Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt und dabei ihre gesellschaftliche Verantwortung (Social Responsibility) insbesondere in der Verhinderung negativer Auswirkungen ihrer Aktivitäten sieht.

Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/socially-responsible-investment-sri-70774

NEU in der bAV

Die DirektRente comfort+ als GrüneRente setzt in der chancenreichen Anlage auf ein gemanagtes ESG-Portfolio. So können sich Vermittler ganz auf die Beratung zur Einrichtung der bAV konzentrieren. Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen sich nicht mit den Mechanismen oder aktuellen Entwicklungen der Märkte befassen.

Alles rund um die GrüneRente und die ESG-Portfolios finden Sie unter: